Teenyoga - Yogaschule Toeging Monika Lay

Direkt zum Seiteninhalt
Ebene 2


TEENYOGA

Warum sollten Jugendliche Yoga machen?
Die Pubertät ist eine aufregende Lebensphase, der Körper verändert sich, die Interessen verändern sich, auf einmal denkt man anders an den besten Freund oder die beste Freundin als sonst. Dazu kommt der schulische Leistungsdruck, Hobbies die ausgeübt werden wollen und die Schnelligkeit unserer digitalen Welt, die alles nochmal anstrengender macht. Jeder Moment, jedes Problem wird mit 100 Emotionen gelebt. Da kann man sich schon mal verwirrt und hilflos fühlen. Yoga bietet Jugendlichen die Möglichkeit abzuschalten und zu entspannen. Einen Augenblick mal nicht an die nächste Klassenarbeit, den Musikunterricht oder die peinlichen Sporthosen denken. Außerdem lernen Teens ihren Körper besser kennen, sie entwickeln ein Köperbewusstsein und bekommen ein besseres Körpergefühl. So können sie ihre Kraft besser einschätzen. Ein weiterer positiver Effekt von Yoga für Jugendliche ist die Verbesserung der Konzentration, was in der Schule doch oft von Vorteil sein kann.
Yoga für Jugendliche ist speziell auf ihre Bedürfnisse abgestimmt, es ist nicht zu spirituell, spielerisch aber körperlich herausfordernd.
Yoga ist cool und macht mit Freunden in der Gruppe besonders viel Spaß.

Vor allem das 'Chillen' hinterher!
Die Teens
lernen Methoden zur Stressbewältigung
entspannen mal das Gehirn, so dass sie danach wieder effektiver lernen können
tun etwas Gutes für sich
lernen einfache Meditationspraktiken
lernen mehr Achtsamkeit

Termine und Details



Zurück zum Seiteninhalt